Kennzeichnungen

  • Hier finden Sie die Erklärung zu den Kennzeichnungen, auf der Rückseite von Qualitätstapeten oder in der Beschreibung abgebildet sind. Diese Zeichen gelten europaweit und geben nonverbale aber wichtige Hinweise über die Qualität und die Verarbeitung der Tapeten. Die Bedeutung der wichtigsten Zeichen wird hier erklärt:

  • entfernen_1

    restlos trocken abziehbar

    Die Tapete lässt sich beim Renovieren ohne Rückstände trocken von der Wand abziehen.

  • entfernen_2

    spaltbar trocken abziehbar

    Die Oberschicht der Tapete lässt sich trocken abziehen. Die Unterschicht bleibt als Makulatur auf der Wand und kann übertapeziert werden.

  • entfernen_3

    nass zu entfernen

    Die Tapete wird mit Wasser gründlich eingeweicht und mit Hilfe eines Spachtels entfernt.

  • farbbestaendigkeit_1

    ausreichend lichtbeständig

    (Die Kriterien entsprechen weitgehend der Wollskala, die die Lichtbeständigkeit von Farben in der Textil- und Druckindustrie bestimmt)

  • farbbestaendigkeit_2

    befriedigend lichtbeständig

    (Die Kriterien entsprechen weitgehend der Wollskala, die die Lichtbeständigkeit von Farben in der Textil- und Druckindustrie bestimmt)

  • farbbestaendigkeit_3

    gut lichtbeständig

    (Die Kriterien entsprechen weitgehend der Wollskala, die die Lichtbeständigkeit von Farben in der Textil- und Druckindustrie bestimmt)

  • farbbestaendigkeit_4

    sehr gut lichtbeständig

    (Die Kriterien entsprechen weitgehend der Wollskala, die die Lichtbeständigkeit von Farben in der Textil- und Druckindustrie bestimmt)

  • farbbestaendigkeit_5

    ausgezeichnet lichtbeständig

    (Die Kriterien entsprechen weitgehend der Wollskala, die die Lichtbeständigkeit von Farben in der Textil- und Druckindustrie bestimmt)

  • muster_1

    ansatzfrei

    Muster brauchen beim Kleben nicht beachtet werden und es muss kein Rapportverschnitt beim Einkauf beachtet werden

  • muster_2

    gerader Ansatz

    Gleiche Muster in gleicher Höhe nebeneinander.

    (*Rapport in cm im Rollenrechner einfügen, z.B. 50)

  • muster_3

    versetzter Ansatz

    Das Muster auf der nächsten Bahn jeweils um die Hälfte verschieben. Das kann beim Kleben 1/2 Rapport sparen.

    (**Rapport und Versatz in cm im Rollenrechner einfügen, z.B. 50/25)

  • muster_4

    gestürztes Kleben

    Jede zweite Bahn auf den Kopf stellen. Damit erreicht man einen weit geschwungenes Muster. 

  • verarbeitung

    Tapete einkleistern

    Diese Tapeten sollten auf der Rückseite vor dem Aufbringen auf die Wand mit Kleister eingestrichen werden und etwas weichen. (Meist Papiertapeten)

  • verarbeitung_2

    Wand einkleistern

    Nicht die Tapetenrückseite sondern der Untergrund wird mit Kleister oder Kleber eingestrichen und die Tapete dann ins Kleisterbett eingelegt.

  • verarbeitung_3

    vorgekleistert

    Die Tapetenrückseite ist vorbeschichtet mit Kleister, der durch kurzes Wässern aktiviert wird. Praktisches und schnelles Tapezieren.

  • verschiedenes_1

    dupliert (Duplex)

    Hochwertige Prägetapete aus zwei gegeneinander kaschierten Papierschichten. Die Prägung bleibt beim Tapezieren erhalten.

  • verschiedenes_2

    Überlappung und Doppelschnitt

    Bei ansatzfreien, schweren Spezialbelägen. Jede neue Bahn überlappt die vorherige um ca. 5-8 cm. Im Bereich der Überlappung werden beide Bahnen freihand mit dem Gleitfußmesser senkrecht geschnitten.

  • verschiedenes_3

    stoßfest

    Bezeichnung für besonders widerstandsfähige Spezialbeläge mit hart-elastischer Oberfläche z.B. Glasfaserarmierung.

  • wasserbestaendigkeit_1

    wasserbeständig

    Frische Kleisterflecken können mit feuchtem Schwamm abgetupft werden.

  • wasserbestaendigkeit_2

    waschbeständig

    Leichte Verschmutzungen können mit einem feuchtem Schwamm beseitigt werden.

  • wasserbestaendigkeit_3

    hoch waschbeständig

    Verschmutzungen, außer Ölen, Fetten usw. können mit leichter Seifenlauge und Schwamm entfernt werden.

  • wasserbestaendigkeit_4

    scheuerbeständig

    Verschmutzungen, die wasserlöslich sind, können mit milder Seifenlauge oder mildem Scheuermittel mit Schwamm oder weicher Bürste gereinigt werden.

  • wasserbestaendigkeit_5

    hoch scheuerbeständig

    Verschmutzungen können mit mildem Scheuermittel und Bürste entfernt werden.